Sicht durch eine von innen beschlagene Frontscheibe.

Jeder Autofahrer kennt das Problem, vor allem in den kalten und nassen Jahreszeiten: Beschlagene Scheiben im Auto behindern die Sicht auf den Verkehr - was nicht nur nervig, sondern auch gefährlich ist. Mit beschlagenen Scheiben loszufahren, ist außerdem strafbar. Was aber ist zu tun, wenn feuchte Luft im Herbst und Winter zum Störfaktor wird? Wir zeigen es Ihnen.

Das erwartet Sie in diesem Artikel

(Lesedauer ca. 4 Min.)

Autoscheiben beschlagen

Die Ursache für beschlagene Scheiben: In der Luft liegt zu viel Nässe. Je kälter die Luft ist, desto schlechter kann sie Feuchtigkeit speichern. Dadurch entsteht lästiges Kondenswasser. Es gibt aber viele verschiedene Wege, beschlagene Autoscheiben zu bekämpfen - vorbeugende und akute.

Beschlagene Autoscheiben schnell frei bekommen

Autoscheiben beschlagen von innen über Nacht und am Morgen müssen Sie trotzdem pünktlich zur Arbeit? Ein dringender Termin steht an, aber die Sicht auf die Straße ist nicht frei? In solchen Situationen muss es flott gehen - diese Maßnahmen schaffen schnelle Abhilfe:

Heizung und Lüftung aktivieren

Wärmere Luft durch Heizen bindet die Luftfeuchtigkeit. Auch die Lüftung befreit die beschlagenen Scheiben, weil diese wie ein Föhn wirkt. Für einen schnellen Effekt sollten Sie Heizung und Lüftung auf höchste Stufe stellen und auf die Frontscheibe ausrichten. Am besten auch die Lüftungsdüsen auf der Mittelkonsole schließen, um alle Energie dahin zu lenken, wo sie gebraucht wird. Zu beachten ist auch: Umluftschalter sollte ausgestellt werden. Ansonsten zirkuliert nur die feuchte Luft im Inneren des Autos.

Klimaanlage einschalten

Wer eine funktionierende Klimaanlage im Auto hat, bekommt ein noch schnelleres Ergebnis. Die Luft wird im besten Fall innerhalb von Sekunden getrocknet, die Sicht ist wieder frei. Der Haken: Bei einer Außentemperatur von fünf Grad plus oder weniger verweigert die Anlage ihren Dienst. Hat Ihr Auto Klimatronic gibt es allerdings die Möglichkeit, die "Defrost"-Funktion zu nutzen. Fahrzeuge jüngeren Baujahrs haben oft auch einen Knopf mit Frontscheiben-Symbol.

Fenster auf

So wie im Haushalt hilft auch im Auto Lüften. Das setzt voraus, dass es draußen trockener ist als im Auto. Dann gibt es einen Luftaustausch, der die Feuchtigkeit von den Scheiben weglenkt und für klare Sicht sorgt. Lüften bringt allerdings nichts bei Regen oder Nebel.

Feuchte Fenster abwischen

Erste Hilfe bei schon nass gewordenen Fenstern: ein sauberes Tuch oder ein Schwamm. Erleichtert dann auch Heizung und Lüftung die Arbeit.

Beschlagene Autoscheiben vorbeugen

Nie wieder beschlagene Autoscheiben: Das wäre angenehm. Ganz lässt es sich jedoch nicht vermeiden. Es gibt aber ein paar vorbeugende Maßnahmen, die den Frust etwas lindern.

Autoscheibe wird von beiden Seiten mit einem Schwamm geputzt.

Das regelmäßige Putzen der Autoscheibe von innen hilft, einer beschlagenen Scheibe vorzubeugen.

Fenster regelmäßig putzen

Schmutzige Scheiben sind ein besserer Nährboden für Feuchtigkeit. Regelmäßiges Säubern erschwert dagegen das Beschlagen - am besten konsequent mit Glasreiniger.

Kleidung entfeuchten

Nasse Sachen im Auto sind neben der Atemluft ein weiterer Faktor, der Feuchtigkeit in die Umgebung absondert und beschlagene Scheiben fördert. Wenn möglich sollten Sie die Schuhe- abklopfen, Jacken und Hosen außerhalb des Autos von Schnee o.ä. grob befreien und Kleidungsstücke, die innen nicht getragen werden müssen, in eine Plastiktüte stecken.

Fußmatten pflegen

Ein weiterer Quell unnötiger Feuchtigkeit: die Fußmatten. Immer mal wieder herausnehmen und trocknen lassen und von Wasseransammlungen befreien. Idealerweise bestehen Fußmatten speziell in Herbst und Winter aus Gummi.

Laub und Dreck entfernen

In Herbst und Winter werden Autos oft unfreiwillig zum Biomüllbehälter, zwischen Windschutzscheibe und Motorhaube, aber auch in Türen und Heckklappe, sammeln sich Laub und Dreck. Die möglichen Folgen: Verstopfungen des Wasserablaufs, höhere Kondensation, wo sie nicht sein sollte. Darum regelmäßig checken und entfernen.

Garage belüften

Auch Garagenbesitzer oder -mieter sind nicht zwingend vor beschlagenen Scheiben geschützt. Schlecht belüftete Stellplätze begünstigen Feuchtigkeit auch im Auto. Schnelle Abhilfe bringt Lüften durch Öffnen der Tore. Langfristig ist der Einbau einer Lüftung sinnvoll.

Anti-Beschlag-Sprays und Entfeuchter-Kissen

Auch die Industrie hat sich zum Thema beschlagene Scheiben schon Lösungen ausgedacht. Spezielle Sprühmittel versiegeln das Glas und erschweren das Beschlagen. Auch spezielle Kissen, die Feuchtigkeit aus der Umgebung ziehen, lassen sich im Netz oder im Fachhandel erwerben.

Hausmittel gegen beschlagene Autoscheiben

In Immobilien sind Luftentfeuchter eine beliebte Maßnahme gegen Feuchtigkeit und Schimmelgefahr. In Autos ist nicht jedes Modell praktikabel, aber es gibt Hausmittel, die einen ähnlichen Effekt haben:

  • Salz entzieht der Umgebung die Feuchtigkeit, passendes Behältnis fürs Auto ist eine Socke.
  • Auch Katzenstreu in einer Socke hat den gewünschten Effekt.
  • Zeitungspapier unter die Fußmatte legen, auch das hat einen Bindeeffekt.

Mit dem Newsletter bleiben Sie immer aktuell.
Anmelden und 10,00€ Rabatt auf eine Zulassung sichern!
Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank! Wir haben Ihnen eine Mail geschickt. Dort können Sie die Anmeldung bestätigen. Anschließend erhalten Sie eine Willkommensmail mit Ihrem Gutscheincode.

Sie können den Newsletter jederzeit über den Link in unserem Newsletter abbestellen. ... mehr zeigen

Beschlagene Scheiben im Auto - dann in die Werkstatt

Scheiben beschlagen auch wenn die Lüftung im Auto an ist? Andere Mittel, die helfen sollten, helfen nicht? In manchen Fällen müssen Reparaturen vorgenommen werden, um die Ursachen ständig beschlagener Scheiben zu bekämpfen. Diese können vielfältig sein:

Undichte Stellen am Auto

Kaputte Dichtungen in Fenstern, Türen oder Heckklappen sind mögliche Ursachen für Feuchtigkeit im Auto. Es gilt, sie regelmäßig zu kontrollieren und im Fall des Falls in der Werkstatt austauschen zu lassen - auch um Schimmelgefahr an den betroffenen Stellen zu bannen.

Verstopfte Ablaufschläuche

Stehendes Wasser, wo es eigentlich ablaufen sollte, ist auch eine mögliche Ursache, die Sie im Auge behalten sollten. Verstopfte Schläuche - etwa der Klimaanlage oder des Wasserkastens vor der Frontscheibe - müssen vom Fachmann repariert werden.

Abgenutzter Innenraumfilter

Ein wichtiger Faktor, dass Lüftung und Klimaanlage gegen beschlagene Scheiben helfen: der funktionierende Innenraumfilter. In etwa alle 15.000 gefahrenen Kilometer ist ein Austausch fällig, weil der Filter mit der Zeit verschmutzt oder abgenutzt wird.

Fazit

Beschlagene Scheiben im Auto sind und bleiben ein Störfaktor in den kalten und feuchten Jahreszeiten. Wer allerdings die Ursachen kennt und einen Überblick hat, was er vorbeugend und akut tun kann, spart sich viel Zeit und Nerven.

Häufige Fragen

Warum beschlagen Fenster von innen im Auto?

Wenn in der Luft zu viel Feuchtigkeit liegt, kann vor allem kalte Luft diese nicht mehr aufnehmen. Diese Feuchtigkeit sammelt sich dann in Form von Kondenswasser an und die Scheiben fangen an zu beschlagen. Entsprechend häufig kommen beschlagene Autoscheiben vor allem im Winter vor.

Welche Hausmittel helfen gegen beschlagene Autoscheiben?

Ein beliebtes Hausmittel ist Salz oder Katzenstreu in einer Socke. Dadurch wird die Feuchtigkeit gebunden und die Luft muss weniger Feuchtigkeit aufnehmen. Auch Zeitungspapier unter den Fußmatten ist dafür geeignet.

Wie beschlagene Autoscheiben warme oder kalte Luft?

Da warme Luft mehr Feuchtigkeit aufnehmen kann als kalte Luft, empfiehlt sich die Nutzung von warmer Luft. Dadurch wird die Feuchtigkeit von den Scheiben entzogen.