Jedes Jahr bis zu 450 EUR über die THG-Quote verdienen.

Seit Anfang 2022 können auch Privatpersonen, die Halter eines reinen Elektrofahrzeugs sind, von der sogenannten THG-Quote des Umweltbundesamtes profitieren. Damit lässt sich nach derzeitigem Stand zwischen 250 EUR bis 450 EUR pro Jahr verdienen. Was es damit genau auf sich hat und wie Sie dieses Geld erhalten können, wird im Folgenden genauer erklärt.

Ein Weg zum besseren Klima

Ziel der Bundesregierung ist es, dass die Nutzung klimaschonender elektrischer Fahrzeuge günstiger und das Fahren klimaschädlicher Kfz teurer wird. Mit der Treibhausgasminderungsquote (kurz THG-Quote) zielt der Staat darauf ab, den Ausstoß schädlicher Gase im Straßenverkehr zu reduzieren. Deswegen können Fahrzeughalter von rein elektrischen Fahrzeugen seit Anfang 2022 die THG-Quote an Unternehmen verkaufen, die ihre erhöhten CO2-Emissionen damit ausgleichen.

THG-Quote von Privatpersonen

Elektroautofahrer leisten einen Beitrag zum Klimaschutz. Deshalb können die Fahrer eines rein elektrischen Fahrzeugs die CO2-Einsparung ihrer Autos zertifizieren und an die quotenpflichtigen Firmen verkaufen. Letzteres können Privatpersonen allerdings nicht allein tun, weil die ankaufenden Firmen nicht mit Einzelpersonen handeln, sondern nur mit Firmen. Deswegen sind sie auf Vermittler wie z.B. Kroschke angewiesen. Diese können aufgrund ihres großen Kundenkreises viele Zertifikate als Bündel anbieten, was ihnen auf dem sogenannten Quoten-Marktplatz bessere Preise verschafft. Davon profitiert auch der Kunde.

Hier geht`s zum Antragsformular

Fahrzeuge mit betroffener CO2 Einsparung

Um den Aufwand bei Privatpersonen zu minimieren hat das Umweltbundesamt einen pauschalen Wert für PKW festgelegt. Somit macht es keinen Unterschied, um welche Marke oder welches Modell es sich handelt.

Auch E-Leichtkrafträder und E-Motorräder erhalten die gleiche Prämie wie ein E-PKW. Die Voraussetzung ist, dass für das rein elektrisch betriebene Zweirad eine Zulassungsbescheinigung Teil 1 (ZB I) ehemals Fahrzeugschein vorliegt.

Tipp: Auch zulassungsfreie Kleinkrafträder können aktuell mittels der THG-Quote gefördert werden. Dazu muss eine freiwillige Zulassung durchgeführt werden, womit man eine ZB I erhält.

Kroschke ist ein zuverlässiger Partner und kümmert sich um Ihre THG-Quote.

Kroschke als Vermittler Ihrer THG-Quote

Auch bei uns können Sie Ihre THG-Quote beantragen. Wir kümmern uns um die Zertifizierung durch das Umweltbundesamt und verkaufen Ihre THG-Quote an Interessenten. Dabei garantieren wir Ihnen einen Auszahlungsbetrag von 85% vom offiziellen Marktpreis, am Stichtag der Zertifizierung durch das Umweltbundesamt. 85% ist eine der höchsten Ausschüttungsquoten am Markt. Hier geben wir unseren Kunden die Ersparnisse durch effiziente Abläufe und geringe Handelsplatzkosten weiter.

Beispiel: Bei Zertifizierung und Abrechnung im Juli 2022, hätten Sie bei uns nur eine Netto-Ausschüttung von 337€ erhalten.

Den exakten Ausschüttungsbetrag können wir allerdings erst nach der Zertifizierung durch das Umweltbundesamt nennen. Dabei liegt die Bearbeitungszeit dort bei ca. 2 – 3 Monaten. Andere Vermittler sind ebenfalls von den langen Bearbeitungszeiten betroffen und können genauso wenig wie wir Einfluss darauf nehmen

Verpflichtung der Mineralölkonzerne

Die THG-Quote ist allen Industrieunternehmen mit erhöhtem CO²-Ausstoß  wie z.B. Herstellern von fossilen Brennstoffen auferlegt. Diese müssen Auflagen zur Kompensierung von CO²-Emmissionen erfüllen. und den Ausstoß jährlich senken. Dies geschieht zum Beispiel, indem sie vermehrt emissionsarme Kraftstoffe auf den Markt bringen.


Mit dem Newsletter bleiben Sie immer aktuell.
Anmelden und 10,00€ Rabatt auf eine Zulassung sichern!
Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank! Wir haben Ihnen eine Mail geschickt. Dort können Sie die Anmeldung bestätigen. Anschließend erhalten Sie eine Willkommensmail mit Ihrem Gutscheincode.

Sie können den Newsletter jederzeit über den Link in unserem Newsletter abbestellen. ... mehr zeigen

Häufige Fragen zur THG-Quote

Kann die THG-Quote auch für Hybrid-Fahrzeuge genutzt werden?

Nein. Die THG-Quote kann nur bei reinen E-Autos in Anspruch genommen werden. Hybrid-Fahrzeuge werden nicht unterstützt, da auch eine Betankung mit fossilen Kraftstoffen möglich ist.

Wie hoch wird die Auszahlung der Prämie sein?

Die Höhe der Prämie bildet sich durch Angebot und Nachfrage am Markt für THG-Quoten und kann deswegen an dieser Stelle nicht genannt werden.

Welche Mindestvertragslaufzeit liegt für den Verkauf der THG-Quoten vor?

Es liegt keine Mindestvertragslaufzeit vor. Die THG-Quoten werden immer für ein Jahr verkauft. Im nächsten Jahr kann die Dienstleistung erneut in Anspruch genommen werden

Welche Kosten fallen für den Service durch Kroschke an?

Wir berechnen keinerlei Gebühren für die Inanspruchnahme unserer Vermittlung. Für unseren Kunden fallen somit keine Kosten an. Unsere Kosten decken wir, in dem wir vom Verkaufserlös eine prozentuale Verkaufsprovision abziehen. Unsere effizienten Prozesse sorgen für eine Prämienhöhe, die zum Teil deutlich über der Höhe von Mitbewerbern liegt.

Wie lange dauert die Auszahlung nach dem Verkauf der THG-Quote?

Nach der Übertragung der Kundendaten ans Umweltbundesamt erfolgt die Prüfung. Auf diese Prüfung hat Kroschke keinen Einfluss. Es kann je nach Aufkommen bis zu 10 Wochen dauern. Anschließend erfolgt der Verkauf und die Gutschrift.  Es kann somit bis zu 12 Wochen dauern, bis der Fahrzeughalter sein Geld erhält

Müssen Steuern für die Prämie der THG-Quote bezahlt werden?

Ist das Fahrzeug Teil Ihres Betriebsvermögens, gelten die allgemeinen steuerlichen Regelungen. Sollte es sich beim Halter des Fahrzeuges um eine Privatperson handeln, ist der ausgezahlte Betrag bis zu 400 Euro steuerfrei.

Wie häufig kann die THG-Quote genutzt werden?

Die THG-Quote kann einmal pro Jahr für ein E-Fahrzeug beantragt werden. Eine doppelte Beantragung bei Mitbewerbern ist nicht möglich. Wird das E-Auto unterjährig an einem anderen Halter verkauft, kann die Quote nicht erneut beantragt werden. Erst im nächsten Jahr ist wieder eine Berechtigung vorhanden. Die bereits registrierten Fahrzeuge werden durch die FIN (Fahrzeug-Identifizierungsnummer) erkannt.

Können Unternehmen die THG-Quote nutzen?

Auch Unternehmen können die THG-Quote nutzen und damit unkompliziert und schnell attraktive Erlöse erzielen.

Ist die THG-Quote seriös?

Die THG-Quote ist eine offizielle Fördermöglichkeit für Besitzer von Elektrofahrzeugen.